Klimaschutzbeirat Lauchringen
  • Kontakt :

    klimabeirat@lauchringen.de

August 2018 – Bericht von der Lauchringer Wetterstation

Trotz der Abkühlung zum Monatsende: auch der August war deutlich zu trocken und zu warm!

Mit durchschnittlich 20,8 °C lag auch der August wie seine vier Vormonate mit mehr als 2 °C über dem Langzeitvergleich (1981-2010). Mit 25 Sommertagen (> 25 °C ), davon sogar 16 heißen Tage (> 30 °C), wurden sogar die Juli-Werte noch übertroffen. Dafür war es im Juli mit 21,3 °C noch heißer.

Am 08. Juli begann eine Dürreperiode mit nur unwesentlichen Niederschlägen, der erst genau einen Monat später endete. Aber erst Ende August gab es dann eine spürbare Abkühlung mit etwas stärkerem Regen. Unter dem Strich fielen im August jedoch mit insgesamt 47 Litern Regen pro Quadratmeter nicht einmal ganz die Hälfte der sonst üblichen Menge. Sieben Liter hiervon resultieren aus dem etwa 10-minütigen Gewitter am 29.08., das den meisten wahrscheinlich noch in Erinnerung ist. Es war übrigens der siebte zu trockene Monat in Folge!

Die 273 Sonnenstunden den Monat über waren mit einem Plus von knapp 17 % ebenso überdurchschnittlich.

 

Höchst-/Tiefstwerte im August 2018:

Höchsttemperatur 35,2 °C 01.08. / 15.40 Uhr
Tiefsttemperatur 7,3 °C 26.08. / 03.20 Uhr
stärkste Windböe 56,3 km/h 29.08. / 20.20 Uhr
stärkster Regentag 12,8 l/m² 29.08.
längste Periode mit

Regentagen

4 Tage 22.-25.08.
längste Trockenphase 9 Tage 30.07.-07.08.
meiste Sonnenstunden 12:00 h 19.08.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen