Klimaschutzbeirat Lauchringen
  • Kontakt :

    klimabeirat@lauchringen.de

Wetter ist doch noch kein Klima!

Die mit unserer Wetterstation gewonnen Daten zeigen uns allen die Veränderungen des Wetters. Diese sind Indikatoren eines Klimawandels. Unser Ziel ist es, die Auswirkungen des Klimawandels somit zu dokumentieren insbesondere die Häufigkeit von extremen Wetterereignissen (wie z.B. Dürreperioden, Stürme, Starkregen usw.).

 

Unsere Wetterstation erfasst:

 

  • Niederschlag
  • Temperatur
  • Wind
  • Luftdruck und Luftfeuchte
  • Dauer und Intensität der Sonneneinstrahlung
  • UV-Index

 

Damit wir alle die Veränderung nachvollziehen können, veröffentlichen wir die Daten monatlich hier, auf Facebook und im Mitteilungsblatt.

 

Die erste Projektidee kam von Alois Kohler, Mitglied des Klimabeirates. Er war auch bei der Umsetzung mit der Gruppe Bildung aktiv. Die Gemeinde half bei der Standortsuche und gab die Anschaffung der Wetterstation in Auftrag. Der Bauhof der Gemeinde baute die Anlage wunderbar auf.

 

Ende 2017 konnte die Station mit Hilfe von Helmut Kohler, Wetterexperte aus Bad Säckingen, in Betrieb genommen werden. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten.

 

Das Team um Alois Kohler wertet monatlich die Daten aus und gibt regelmäßig einen Monatsrückblick über das Wetter in Lauchringen.

Das Lauchringer Wetter im Februar 2021

Ein dreigeteilter Monat Der  Februar lässt sich in drei prägnante Phasen mit unterschiedlichen Temperaturbandbreiten aufteilen: ein feucht-mildes erstes Drittel (0 bis +15 °C), gefolgt von einer frostigen Woche (-13 bis 0°C) und einer ausdauernd frühlingshaften Schlussphase (nachts -3 bis tagsüber +19°C). Addiert ergab dies eine Durchschnittstemperatur von 2,8°C, im Vergleich zur neuen und aktuelleren Referenzperiode […]

Das Lauchringer Wetter im Januar 2021

Schneechaos, Kälteschock, Hochwasser Der  Januar hatte es wahrlich in sich. Schnee – wie seit 15 Jahren nicht mehr –  bescherte uns einen richtigen Wintermonat. Dabei startete das Jahr noch ziemlich unspektakulär. Ab dem 12.01. änderte sich dies aber mit Tief „Dimitros“ gewaltig. Besonders nachdem zwei Tage später das Thermometer erneut absackte und der Regen in […]

Das Lauchringer Wetter im Jahr 2020

Auch 2020 zu warm und zu trocken! 2020 reihte sich nahtlos in die zu warmen Jahre ein. Mit einer Durchschnittstemperatur von 10,56°C betrug das Plus im Langzeitvergleich (1981-2010*) exakt 1,36°C. An lediglich drei Tagen verharrte das Thermometer den ganzen Tag unter dem Gefrierpunkt (Eistage), allesamt im Januar. Im Folgemonat Februar war mit fast 5°C die […]

Das Lauchringer Wetter im Dezemeber 2020

Ein ganz trüber Monat! Wolken und Nebel ließen im letzten Monat des Jahres nur selten Sonnenstrahlen auf Lauchringen durch. Lediglich 19 Sonnenstunden kamen zusammen, weniger als die Hälfte der normalen Dosis*. Für die PV-Anlagenbetreiber war dies jedoch  verschmerzbar, da der Dezember ohnehin regelmäßig weniger als 2% zur Jahresleistung beiträgt. Pünktlich zum meteorologischen Winteranfang am 01.12. […]

Das Lauchringer Wetter im November 2020

Genau wie vor zwei Jahren! Der November 2020 war der trockenste Monat seit zwei Jahren. Mit nur 24,8 l/m² (November 2018: 20,8 l/m²) wurden im Langzeitvergleich (1981-2010*) weniger als ein Drittel der normalen Regenmenge erreicht. Das Jahresdefizit erhöht sich damit weiter, auf nunmehr 191 l/m². Gestartet war der Monat mit einem Temperaturausreißer: der ehemalige Hurrikan […]

Das Lauchringer Wetter im Oktober 2020

„Goldener Oktober“ fällt aus Eine herbstliche Schönwetterperiode gab es dieses Jahr nicht, der „Goldene Oktober“ fiel damit unisono mit dem gleichnamigen verkaufsoffenen Sonntag in Lauchringen aus. Beim Wetter war es nicht coronabedingt, sondern lag an den zahlreichen Tiefdruckgebieten mit Regen oder zumindest wolkenbehangenem Himmel. Erschwerend verkürzten Nebelfelder dann zusätzlich noch die Sonnenscheindauer. Lediglich an fünf […]

Das Lauchringer Wetter im September 2020

September mit zwei Gesichtern Drei Wochen befand sich der September mit seinem Spätsommer auf Rekordkurs: eine halbe Stunde Regen (1,0 l/m² am 01.09.) und dann 20 Tage Trockenheit am Stück, insgesamt 13 Sommertage (> 25°C) und meistens um die zehn Sonnenstunden täglich. Pünktlich zum kalendarischen Herbstanfang am 22.09. begann der herbstliche Absturz nach dieser Hochdruckdominanz. […]

Das Lauchringer Wetter im August 2020

„Schaukelsommer“ setzt sich fort Kühle, regnerische Tage und Hitzephasen wechselten sich auch im August ab. Nach einem Rückgang der Höchsttemperatur am 04.08. auf 18,3°C (in der folgenden Nacht bis auf 8,6°C) meldeten sich bald darauf die Hundstage zurück. So war vom 08.-12.08. die erste (und vermutlich einzige) Hitzewelle des Jahres (mind. 5 Tage über 30°C) […]

Das Lauchringer Wetter im Juli 2020

Hat es im Juli überhaupt geregnet? Ja, aber maximal zwei Stunden am Stück, und meistens nachts. Dabei begann der Monat verheißungsvoll, aber ab dem 3. Juli regnete es nur noch insgesamt 14,0 l/m². Die 25,2 l/m² für den gesamten Monat liegen damit deutlich unter dem Juli-Durchschnitt des Langzeitvergleichs (1981-2010*) von 91,0 l/m². So erhöhte der […]

Das Lauchringer Wetter im Juni 2020

Ein ganz normaler Juni Gefühlt war der Juni 2020 ziemlich verregnet, üppige 16 Tage mit Niederschlägen sprechen dafür. Zur Erreichung der Langzeitnorm (1981-2010*) von 88 l/m² fehlten aber trotzdem knapp 8 l/m².  Zu der Wahrnehmung würde auch noch die leicht unterdurchschnittliche Anzahl an Sonnenstunden passen (207 Stunden entsprechen 97,6 %*). Nachdem die Eisheiligen im Mai […]

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden