Klimaschutzbeirat Lauchringen
  • Kontakt :

    klimabeirat@lauchringen.de

Juli 2018 – Bericht von der Lauchringer Wetterstation

Auch im Juli das gleiche Bild: Hitze und Dürre bestimmten unser Wetter!

Mit durchschnittlich 21,3 °C war auch der Juli wie der Monat davor um genau 2 °C zu warm und zählt deshalb mit zu den wärmsten der letzten Jahrzehnte.

Nach einer dreiwöchigen Trockenheit gab es zwar in der ersten Juliwoche den lang ersehnten Regen, danach blieben Schauer aber absolute Mangelware. Mit saldierten 38 l/m² gab es im Langzeitvergleich (1981-2010) nur rund ein Drittel des normalen Niederschlags.

Mit 23 Sommertagen (> 25 °C ), davon sogar 11 heiße Tage (> 30 °C), verwundern deshalb auch nicht die rekordverdächtigen 287 Sonnenstunden.

Höchst-/Tiefstwerte im Juli 2018:

Höchsttemperatur 35,6 °C 31.07. / 16.50 Uhr
Tiefsttemperatur 7,3 °C 12.07. / 05.10 Uhr
stärkste Windböen 46,7 km/h 05.07. / 20.10 Uhr
stärkster Regentag 22,6 l/m² 06.07.
längste Periode mit

Regentagen

3 Tage 20.-22.07. (aber

zus. nur 1,6 l/m²)

längste Trockenphase 7 Tage 07.-13.07.
meiste Sonnenstunden 12:50 h 13.07.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen